Mit dem Fahrrad zu den Seven Summits

Das Reisefieber hat mich schon befallen als ich 18 war. Mit einem alten VW Käfer ging es 1974 über die Alpen nach Italien. Die Faszination der Berge hat mich schon damals bereits gefesselt.

Seitdem sind mehr als 30 Jahre vergangen und vieles ist in der Zwischenzeit passiert. Das Reisen war immer ein wichtiger Bestandteil meines Lebens und ist es heute mehr denn je.

Während meiner dritten Alpenüberquerung 2005 von Mittenwald nach Bozen, die von der Firma BikeAlpine organisiert war, erzählte unser Guide Tobias Fischnaller von seinen Touren in Asien. Dabei kam raus, dass er im nächsten Jahr wieder eine Tibet-Tour geplant hat. Ab dem Moment wusste ich bereits, dass ich da dabei sein werde.
Die Königsetappe der Tibet-Nepal Tour führte vorbei am Mt. Everest. Wir campierten vor dem Kloster Rongbuk von dem aus man einen tollen Blick auf den Berg der Berge hat.

Mount Everest im Hintergrund

Beste Wetterbedingungen bescherten uns einen wolkenfreien Blick bis auf den 8848m hohen Mt.Everest Gipfel.
In diesem Moment, mit einem tiefen Glücksgefühl im Bauch, habe ich beschlossen, dass dies nicht die letzte Reise dieser Art bleiben soll.

Noch während dieser Reise kam mir eine Vision und es dauerte nicht lange diese zu konkretisieren. Noch bevor ich wieder zuhause war stand mein Entschluß fest:

Mit dem Fahrrad zu den Seven Summits

Als seven Summits bezeichnet man die jeweils höchsten Berge eines jeden der 7 Kontinente. Auf den folgenden Seiten beschreibe ich diese Fahrrad Reisen, die ich zwischen 2006 und 2010 durchgeführt habe.

Mt.Everest – Asien
Elbrus – Europa
Denali – Nordamerika
Aconcagua – Südamerika
Kilimandscharo – Afrika

mit dem Rad nicht erreichbar sind
Mt.Vinson – Antarktis
Carstensz Pyramide – Australien (Neuguinea)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.